Thomas Hoffmeister-Höfener

Thomas Hoffmeister-Höfener

Seit über 10 Jahren ist er als Geschichtenerzähler untwegs, seit über 10 Jahren erzählt er landauf, landab kleinen und großen Menschen Geschichten. Es ist sein beruf geworden. Inzwischen führen ihn die Wege durch das ganze Bundesgebiet und hin und wieder sogar darüber hinaus. Der gelernte Theologe erzählt im Erzählzelt oder in Gemeindehäusern, in Kirchen, KiTas oder Schulen und tritt auf Festivalbühnen auf. „Erzählen ist wichtig,“ stellt er dabei immer wieder fest. „Kinder von heute brauchen Geschichten. Und sie brauchen Menschen, die ihnen etwas erzählen.“ Er hat ein Fachbuch zum Erzählen in der pädagogischen Praxis herausgegeben, mehrere CDs veröffentlicht und war auch schon im Radio zu hören. Oft wird er gefragt: Wie wird man bloß Geschichtenerzähler? Das ist eine lange Geschichte, antwortet er dann.

Thomas Hoffmeister-Höfener ist Diplom-Theologe und arbeitet im Rahmen der kultur- und relgionspädagogischen Projektarbeit von Theomobil e.V. als selbständiger Künstler und Theologe. Er gibt Fort- und Weiterbildungen im Bereich des Geschichten erzählen und des Erzählens biblischer Geschichten für Erzieher_innen, Lehrer_innen sowie haupt- und nebenberufliche Mitarbeiter_innen von Familiengottesdiensten. Mit Marco Holmer zusammen ist er der künstlerische Leiter der Erzählwerkstatt. In seinen Alltagsmärchen und Weisheitsgeschichten erzählt Thomas Hoffmeister-Höfener für kleine wie für gewachsene Menschen gerne das Blaue vom Himmel und entführt so sein Publikum mit viel Humor und Gefühl in zeit und Raum. Denn nichts ist so fesselnd wie eine frei und spannend erzählte Geschichte, die wirklich wahr und garantiert erfunden ist.

Thomas Hoffmeister-Höfener lebt mit seiner Familie und Hund, Katze, Pferd und Hühnern auf einem kleinen Bauernhof unter Apfelbäumen im schönen Münsterland.

 

Veröffentlichungen (in Auswahl):

  • Die vergessene Klage. Über die Erzählung vom gottvergessenen Schrei Jesu (Mk 15,22ff), in: Erinnern und Erkennen. Denkanstöße aus der Theologie von J.B. Metz, hg. von T.R. Peters u.a., Düsseldorf 1993, 26-37
  • Von der Suche nach Gottes Ort in der Geschichte. Erzähltopik und Textpragmatik in Mt 1-2, in: Fremde Zeichen. Neutestamentliche Texte in der Konfrontation der Kulturen, hg. von A. Leinhäupl-Wilke u.a., Münster 1998, 11-24
  • Fragen an einen Geschichtenerzähler : Katechetische Blätter 3/2003, 199-203
  • Von der Kunst, Geschichten zuzulassen : Erwachsenenbildung 2/2008, 99-102
  • Eine ganze Welt voller Geschichten. Erzählen als Medium interkulturellen Lernens : Gruppe&Spiel Heft 6 (2009) 25-31
  • Erzählwerkstatt im Kindergarten. Cornelsen-Verlag 2009
  • Rettungsinsel im Informationsmeer. Vom (neuen) Wert der Mündlichkeit : EB 4 (2010) 219-221
  • Das Erzählzelt kommt! Praktische Erfahrungen auf der Reise mit biblischen Geschichten : Bibel heute 3 (2016) 26-27
  • Jüdische Erzählungen (Audio-CD)
  • Geschichten im Erzählzelt (Audio-CD)
  • Die Welt erzählt (Audio-CD)
  • Lebendige Worte. Biblische Geschichten für Erwachsene (erscheint im Herbst 2016)