“Es wird erzählt…” – so beginnen die Geschichten. Sie stehen in einem kostbaren, alten Buch, manche nennen es auch das “Buch der Bücher”. Manche Geschichten aus diesem Buch sind uns bekannt und seltsam vertraut, wie ein Gesang aus unserer Kindheit. Manche aber kennen wir noch nicht. Oder nicht mehr.

Das macht nichts. Ich erzähle sie euch neu.

“Wenn wir etwa unseren Kindern die biblischen Geschichten nacherzählen (aber hoffentlich nicht wörtlich reproduzieren!), so treten wir auf diese Weise unsererseits in eine ununterbrochene Erzähltradition ein.” Harald Weinrich, Narrative Theologie

Das Programm “Von eingebildeten Eseln und verlorenen Schafen” versammelt einige wunderschöne Geschichten aus der Bibel für die ganze Familie. Sie werden frei und mündlich erzählt – nicht vorgelesen! Da bekommt man das Gefühl, plötzlich mitten in der Geschichte zu sein und alles hautnah mitzuerleben. Und natürlich werden wir auch etwas zu lachen haben!

Die lange vernachlässigte Tradition des Erzählens lebt wieder auf. Das ist gut so: Denn wo erzählt wird, da wird auch die Hoffnung weitergegeben.